Hans Sarsteiner

Hotelier, Weltreisender

* 1839    † 1918

 

Zum Leben

  • Hotelier und Realitätenbesitzer, Inhaber des Hotels "Zum Goldenen Kreuz“, Weltreisender, schenkte die dabei erworbene Sammlung zum größten Teil dem Ischler Museum der Stadt ("Sarsteiner-Zimmer")
  • ein großer Wohltäter der Stadt, Erbauer und Stifter des Sarsteiner-Stiftungshauses, langjähriger Direktor der Ischler Sparkasse und Vorstand des Turn- und Alpenvereines.
  • Ehrenbürger der Stadt Bad Ischl
  • Selbstmord durch Erschießen

Kaiser Franz Joseph sagte einmal über ihn: "Ich bin Kaiser in Wien, der Sarsteiner ist Kaiser in Ischl!".

Ehrungen

1903 Verleihung der Ehrenbürgerschaft von Ischl
1910 Verleihung des Franz Josephs Ordens

Sarsteiner als Künstler

Hans Sarsteiner zeichnete oder malte sowohl Motive aus seiner Heimat als auch von seinen Reisen mit großer Genauigkeit.

Kapelle

1868 ließ die Familie Sarsteiner die Kapelle "Maria Heimsuchung" in der Ortschaft Jainzen erbauen.

Das Grab am Ischler Friedhof

Dreiteiliges großes Gruftdenkmal in historisierendem Stil mit Christus- und Engelsköpfen.
Bestattet sind Familienmitglieder, wie seine Frau Josefa Sarsteiner, Stifterin der Kriegergräber aus dem Ersten Weltkrieg.

Wir erinnern uns

Sie sind eingeladen, Ihre persönliche Erinnerung an
Hans Sarsteiner nieder zu schreiben.

Erinnerung schreiben

Einladung versenden


Porträt teilen